Verschiedene Tarife von ascos und SAPOS, weitere Anbieter


Hochwertige GPS-Geräte benötigen für eine optimale Positionsgenauigkeit Korrekturdaten. Bei den terrestrischen Korrekturdaten hat sich die Übertragung per mobilem Internet (NTRIP) durchgesetzt.

Es gibt verschiedene Anbieter und Genauigkeitsstufen. AXIO-NET (ehemals Ascos) und der SAPOS-Dienst der Vermessungsverwaltung bieten hochwertige Echtzeit- und Postprocessingdaten an, um die GPS-Position zu verbessern. Da diese Daten kostenpflichtig sind, ist es notwendig, sich einen genauen Überblick über die verschiedenen Tarifmodelle zu verschaffen, um einen für die eigene Nutzungsstruktur passenden Tarif zu finden.

Daneben gibt es den kostenlosen Dienst des BKG, der für Anwendungen im Submeterbereich oft ausreichend ist.

 

ascos logo

AXIO-NET ist ein deutschlandweit einheitlicher Korrekturdatendienst für GPS und GLONASS. Die Daten werden entweder über GPRS oder GSM übertragen. Großer Vorteil von AXIO-NET ist die bundesweit einheitliche Einwahl, was die Konfiguration der GPS-Geräte bei überregionalen Arbeiten wesentlich vereinfacht.

Auf der Internetseite von AXIO-NET finden Sie alle Tarifinformationen und weitere Details zu den einzelnen Genauigkeitsstufen:

http://www.axio-net.eu/produkte-loesungen/d/axio-net-ped/

 

 saposlogo

Die Vermessungsverwaltungen der Bundesländer bieten ebenfalls Korrekturdaten an. Die Datenqualität ist bei AXIO-NET und SAPOS nahezu identisch. Lediglich die Tarifstruktur unterscheidet sich.

Anders als bei AXIO-NET sind bei SAPOS Verträge ohne Grundgebühren möglich, so dass in Zeiten längerer Nichtbenutzung keine Kosten anfallen. Für die Datenverbindung sind über SAPOS vergüstigte Mobilfunkverträge möglich. Die Modalitäten sind in jedem Bundesland gesondert geregelt, d.h. je nach Nutzer und Bundesland kann SAPOS-Nutzung auch kostenlos bzw. bereits über Rahmenverträge abgedeckt sein. Mehrere Bundesländer haben die SAPOS-Nutzung mittlerweile auch komplett frei gegeben. Mittlerweile gibt es für den SAPOS HEPS-Dienst eine zentrale Anmeldung sowie eine einheitliche Einwahl, so dass auch die bundesländerübergreifende Nutzung ohne Neukonfigurierung des GPS-Gerätes möglich ist.

Weitere Informationen finden Sie unter  http://www.zentrale-stelle-sapos.de/onlineRegist.htm

 

BKG

Das Bundesamt für Kartografie und Geodäsie bietet Korrekturdaten der europaweit bzw. weltweit verteilten Referenzstationen des EUREF bzw. IGS an. Die nutzung ist kostenlos, erfordert aber eine Anmeldung. Die Qualität der Korrekturdaten reicht aufgrund des lückigen Stationsnetzes nicht an Axio-Net oder SAPOS heran, ist aber besser als EGNOS.

Weitere Informationen finden Sie unter https://register.rtcm-ntrip.org/cgi-bin/registration.cgi

 

Der folgende Download beinhaltet eine Excel-Tabelle, mit der Sie sich die voraussichtlichen Korrekturdatenkosten abhängig von der erwarteten Nutzung berechnen können. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr.

 

zip small Vergleichstabelle Korrekturdatenkosten